Ribe Kunstmuseum

Ribe Kunstmuseum ist eines der ältesten des Landes und zeigt seit 1891 Werke von dänischen Künstlern.

Im Ribe Kunstmuseum finden Sie eine Sammlung mit dänischer Kunst von 1750 bis 1950. Die exklusive Auswahl besteht aus einer Reihe von Höhepunkten.

Vom Ende des 18. Jahrhunderts kann man Werke des Porträtmalers Jens Juel und des Hofmalers Nicolai Abildgaard sehen. Zu den Malern des dänischen Goldenen Zeitalters aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts zählen unter anderem C. W. Eckersberg, Christen Købke, J. Th. Lundbye und Martinus Rørbye.

Die Malereien der Skagen-Künstler Anna und Michael Ancher sowie P. S. Krøyer sind ebenso dabei wie auch die Kunst des modernen Durchbruchs von L. A. Ring und Vilhelm Hammershøi. Fritz Syberg und Peter Hansen gehören zu den Fynbo-Malern vom Beginn des 20. Jahrhunderts und der frühe Modernismus ist durch Kunstwerke von William Scharff, Olaf Rude und Edvard Weie vertreten.

Die Sammlung des Museums wird mit Landschaften von Sigurd und Christine Swane abgerundet sowie mit Oluf Høst und den Maskenbildern des Cobra-Künstlers Egill Jacobsen.

Das Gebäude von 1864 ist selbst ein Kunstwerk. Die roten Backsteine und die hellen Sandsteinbänder mit den geschwungenen Volutengiebeln kennzeichnen die Stilart, die Rosenborg-Stil genannt wird.

Der Museumsgarten ist eine grüne Oase in Ribe. Der Park ist öffentlich zugänglich und von ca. 9 Uhr morgens bis Sonnenuntergang offen.

Wegbeschreibung

Andere Erfahrungen

Kontakt os

Send os en e-mail og vi vender tilbage til dig så hurtigt som muligt!